Wednesday, October 13, 2010

What I am writing some days around midnight when I am supposed to write something educational on commission and it's not happening even though I have peanut butter toast

In einem Schuppen am Meer wohnte ein Elefant.
Der Elefant war schon sehr alt, und er konnte sich selber nicht mehr erinnern wer ihn vor vielen Jahren in den Schuppen gestellt hatte.
Er hatte nicht viel zu tun, ausser am Strand nach Futter zu suchen. Damit war er beschaeftigt, und zufrieden.
In dem Schuppen war auch ein Boot.
Eines Tages kam ein Mensch an den Strand. “Ich bin gekommen um mein Boot zu holen”, sagte er.
“Ach”, sagte der Elefant. “Deins ist das.”
“Ja,” sagte der Mensch. “Das ist meines. Und wie ich sehe hast du drauf gesessen.”
“Das Boot war morsch,” sagte der Elefant. “Daf├╝r kann ich nichts.”
“Trotzdem muss ich nach Amerika,” sagte der Mensch. “Du musst es mir ersetzen.”
Und so, nach langem Reden, schwamm der alte Elefant ins Meer hinaus mit dem Menschen auf seinem breiten Ruecken.
Sie teilten den Proviant den der Mensch in seinem Koffer mitgebracht hatte: Brezeln und Wasser, und nach drei Tagen sahen sie Land.
“Das ist nicht Amerika hier,” sagte der Mensch als sie angekommen waren.
“Du kannst dich beschweren,” sagte der Elefant, “Aber davon wird es nicht anders. Und ich habe einen Krampf im Bein”
“Kalt ist es,” sagte der Mensch.
“Das ist wahr,” sagte der Elefant.

1 comment:

estella said...

!

i quite like it, it evokes pictures!

good luck with the exhibition!